Ein Fels in der Brandung

Die Schamari-Mühle selbst ist denkmalgeschützt und seit 200 Jahren im Besitz der Schamaris. Die Mühle wurde 1594 erstmals urkundlich erwähnt und war vor dieser Zeit wahrscheinlich eine von drei Mühlen des damaligen Klosters Johannisberg.

 

Angeblich kam der erste Schamari im 30-jährigen Krieg aus Italien.

Er arbeitete als Müller und kaufte später die Mühle am Elsterbach.

Um 1900 gab sie den Betrieb auf und es wurde Weinbau betrieben.

Erik Andersson senior, Sohn eines schwedischen Kaufmanns, übernahm in den frühen 50er Jahren das Weingut von seinem Onkel Peter Schamari und verließ dafür seine skandinavische Heimat.

Erik Andersson jun. leitet die Geschäfte seit 1987 und ist heute Winzer und Weinmacher auf der Schamari-Mühle.

Er ist ein echter Rheingauer in dessen Adern Riesling fließt.

 

Der Umbau zur Weinklause erfolgte 1930.

Seit 86 Jahren empfangen wir Gäste zu Speisen und Wein.

Doch unsere größte Aufmerksamkeit galt immer der Weinerzeugung!

Für frischen Wind sorgt seit 01.04.2017 Peter Reck, der nun die Geschicke des ehrwürdigen Hauses leitet.